Dodax

Suchen in 2116752 Artikel

My Dream Duets, 1 Audio-CD

von
CHF 8.55 Alle Preisangaben inkl. MwSt. KOSTENLOSER Versand
In den Warenkorb Sofort Kaufen Für später merken

Tracklist

Beschreibung

Zugegeben, sein Image als Schwiegermutterliebling wird Barry Manilow in diesem Leben nicht mehr los. Seine musikalischen Qualitäten aber sind unübersehbar, und nicht wenige vermeintlich "coolere" Musiker haben keine Scheu, sich als Fans des Sängers zu outen, der immerhin unsterbliche Power-Balladen wie "Mandy" und "Could It Be Magic" zu verantworten hat. Wer Manilows Werk ein bisschen genauer kennt, weiß auch, dass der Sänger durchaus swingen kann. Vor vielen Jahren sang er Duette mit Sarah Vaughan und Mel Tormé, die sich beide in höchsten Tönen über ihn äußerten. Manilow ist ein riesiger Verehrer der großen Gesangslegenden und versteht es ganz bescheiden als Huldigung, dass er jetzt den Mut fasste, posthume Duette mit einigen der ganz Großen wie Sammy Davis, Jr., Whitney Houston, Dusty Springfield, Marilyn Monroe und Louis Armstrong aufzunehmen. Liebevoll verband er berühmte Aufnahmen der Legenden mit seinem eigenen Gesang und überrascht mit Duetten die klingen, als hätte sie es so schon immer gegeben. Traum-Duette eben!

Mitwirkende

Autor: Barry Manilow
Künstler: Barry Manilow
Label: Decca
Label: Verve

Rezension

At 71 years old, Barry Manilow has reached the age when he can do anything he pleases, and what pleases him is singing along with old records by dead singers. That's all My Dream Duets is: Manilow brushing off his old cabaret routine so it can spruce up vintage records by Jimmy Durante and Judy Garland. He's not the only new element on these electronically rejiggered duets -- instrumentation, usually synthetic, sometimes as incessant as the drum loop that runs underneath "The Candyman," has been added -- but he's the notable addition, crooning full verses in addition to sliding in some corny asides. For all his showboating, he doesn't do much to distract from his idols. Time and time again, the singer who stands out on My Dream Duets is the original vocalist, the one who cut the track originally and stamped it indelibly with his or her own personality. Manilow recedes out of deference but also practicality: he's not duetting with a living singer, he's singing over an existing track and tailoring his performance to suit established contours. Consequently, there's not much dynamism here, but it's also not stiff because Manilow hams it up on the margins. ~ Stephen Thomas Erlewine