GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Die versprengten Deutschen - Unterwegs in Litauen, durch die Zips und am Schwarzen Meer

von Karl-Markus Gauß
Zustand: Neu
CHF 30.00
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Karl-Markus Gauß Die versprengten Deutschen - Unterwegs in Litauen, durch die Zips und am Schwarzen Meer
Karl-Markus Gauß - Die versprengten Deutschen - Unterwegs in Litauen, durch die Zips und am Schwarzen Meer

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 30.00 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 6 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-05-19 und 2021-05-21
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Elektrenai, 1962 als "erste atheistische Stadt der Sozialistischen Sowjetrepublik Litauen" aus dem Boden gestampft; Smolník, die mittelalterliche Bergbaustadt im Süden der Slowakei; Kudrjawka, eine vergessene Containersiedlung im ukrainischen Niemandsland: drei Orte in Osteuropa, drei Schauplätze deutscher Geschichte und Gegenwart. Von der Ostsee bis ans Schwarze Meer ist Karl-Markus Gauß, der literarische Kartograph des unbekannten Europa, gereist, auf der Suche nach den versprengten Deutschen.

Mitwirkende

Autor:
Karl-Markus Gauß

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
Mit Fotografien
Fotograf:
Kurt Kaindl
Medientyp:
Buch gebunden
Verlag:
Zsolnay, Paul
Biografie:
Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift "Literatur und Kritik" lebt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und mit etliche Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Europäischen Essaypreis Charles Veillon.
Rezension:
"Im Wesentlichen sind es ... Biografien, anhand deren Gauß die Geschichte der ´versprengten Deutschen´ erzählt. Er tut es auf seine Weise, mit Empathie und Ironie: Das letzte Kapitel einer mit Schrecken zu Ende gegangenen Kolonialgeschichte ist eine Sammlung höchst widersprüchlicher, tragischer wie skurriler Geschichten, die von Krieg, Deportation und Vertreibung handeln, von Zwangsassimilation und Entwurzelung."
Katharina Döbler, Die Zeit, 10.11.05

"Beim Lesen seiner Bücher beschleicht einen das Gefühl, zum Voyeur eines kulturellen Exodus zu werden. Gleichzeitig sind diese Bücher Warnrufe: Vielfalt und Toleranz in der Gegenwart kann nur praktizieren, wer mit dem Erbe der Vergangenheit sorgsam umgeht."
Sabine Berking, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.01.06

"Karl-Markus Gauss ist ein virtuoser Spurensucher."
Richard Wagner, Neue Zürcher Zeitung, 03.09.05

"... am beeindruckendsten sind aber die vielen Gespräche und Begegungen des Verfassers mit seinen Protagonisten. Die Biographien aus dem litauischen Memelland, der ostslowakischen Zips wie aus den deutschen Kolonien rund um Odessa sind dabei ebenso repräsentativ wie individuell. ... Die Tragödie der drei kleinen mittel- und osteuropäischen Nationen erzählt Gauß gewohnt einfühlsam."
Thomas Medicus, Frankfurter Rundschau, 14.12.05

"Gauß hat die versprengten Deutschen an den entlegensten Orten aufgespürt, hat ihnen - darin ist er ein Meister - Skurilles, Trauriges und Spannendes entlockt, ohne dabei je ins Voyeristische abzugleiten, und hat daraus ein Stück Literatur der besonderen Art destiliert."
Peter Landerl, Wiener Zeitung, 09.09.05

"Gauß zeigt sich in seiner Reportage über weite Strecken einmal mehr als scharfer Beobachter gegenwärtiger Verhältnisse in abgeschiedenen Regionen - von denen der Leser einen geradezu sinnlichen Eindruck gewinnt."
Krischan Schroth, Badische Zeitung, 13.09.05
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
240

Stammdaten

Produkttyp:
Buch Gebunden
Veröffentlichungsdatum:
19. August 2005
Verpackungsabmessungen:
0.206 x 0.134 x 0.024 m; 0.358 kg
GTIN:
09783552053540
DUIN:
RKEVG6TF4EH
Herstellerartikelnummer:
14125173
CHF 30.00
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.