GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Status und Schutz des extrakorporalen Embryos - Eine rechtsvergleichende Studie - Teil 2

von Carola Seith
Zustand: Neu
CHF 92.55
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Carola Seith Status und Schutz des extrakorporalen Embryos - Eine rechtsvergleichende Studie - Teil 2
Carola Seith - Status und Schutz des extrakorporalen Embryos - Eine rechtsvergleichende Studie - Teil 2

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 92.55 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 2 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-05-20 und 2021-05-24
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Der Deutsche Bundestag hat sich schon 1991 für einen hohen, strafrechtlich abgesicherten Schutz des frühesten menschlichen Lebens entschieden. Dennoch wird die Diskussion um den Status des Embryos nach wie vor mit unverminderter Heftigkeit geführt; ein Konsens ist hierbei nicht in Sicht. Auch dieses Buch nimmt es nicht für sich in Anspruch, den goldenen Weg zur Lösung der Aporie zu weisen. Vielmehr stellt es die Tauglichkeit der Statusfrage zur rechtlichen Bewältigung der konkreten Anwendungsprobleme in Fortpflanzungsmedizin und Forschung in Frage. Hierzu werden die deutschen Regelungen zum Embryonenschutz auf deren Konsistenz im Hinblick auf das Gesamtsystem des rechtlichen Lebensschutzes überprüft. Zudem werden alternative Konzepte aus 13 anderen Rechtsordnungen analysiert und rechtsvergleichend aufgearbeitet.
Ziel der Arbeit ist es, die festgefahrenen Fronten der hiesigen Debatte aufzubrechen. Sie richtet sich damit an alle, die an einer konsequenten Positionierung zur Schutzwürdigkeit des Embryos interessiert sind.
Die Autorin war von 2002-2006 Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht und ist seit 2007 als Rechtsanwältin in Freiburg tätig.

Mitwirkende

Autor:
Carola Seith

Weitere Informationen

Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Nomos
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
377
Zusammenfassung:
Weltweit reichen die Konzepte zur Behandlung des frühesten menschlichen Lebens vom kategorischen, strafbewehrten Umgangsverbot bis zur fast uneingeschränkten Zugriffsmöglichkeit auf den Embryo in vitro. Dieser Band analysiert verschiedene rechtliche Lösungen aus 14 Rechtsordnungen und regt damit die rechtspolitische Diskussion in Deutschland an.

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.226 x 0.152 x 0.024 m; 0.54 kg
GTIN:
09783832928254
DUIN:
HILATQ3H9B8
Herstellerartikelnummer:
23000707
CHF 92.55
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.