Systematische Metaphernanalyse als Methode der qualitativen Sozialforschung

von Rudolf Schmitt
Zustand: Neu
UVP: CHF 72.00
CHF 65.95
Ersparnis: CHF 6.05 (8%)
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Rudolf Schmitt Systematische Metaphernanalyse als Methode der qualitativen Sozialforschung
Rudolf Schmitt - Systematische Metaphernanalyse als Methode der qualitativen Sozialforschung

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 65.95 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Freitag, 28. Januar 2022 und Dienstag, 1. Februar 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Das Buch beabsichtigt die Forschungsmethodik einer systematischen Metaphernanalyse als Methode der qualitativen Forschung in ihrer Logik zu rekonstruieren. Die linguistische Metapherntheorie nach Lakoff und Johnson zielt auf alltägliche Denkmuster ab und hat darum im angelsächsischen Sprachraum eine große Resonanz in den Sozialwissenschaften erzeugt. Der vorliegende Band entwickelt sie als qualitatives Forschungsverfahren und als spezifische Hermeneutik weiter. Ihr Kernbegriff, das „metaphorische Konzept“, wird in seiner Reichweite mit Begriffen wie Deutungsmuster, Habitus, tacit knowledge, sozialen Repräsentationen und Diskurs verglichen. Es folgen eine Übersicht bisheriger Studien in den Sozialwissenschaften und ein ausgearbeiteter methodischer Vorschlag. 

Mitwirkende

Autor:
Rudolf Schmitt

Weitere Informationen

Bemerkungen:

Was kann durch den Metaphernbegriff in Bezug auf sozialwissenschaftliche Theoreme gewonnen werden


Mit Beispielen aus unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Disziplinen


Umfassende Studien zur Weiterentwicklung der Metaphernanalyse


Includes supplementary material: sn.pub/extras

Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Biografie:
Dr. Rudolf Schmitt ist Professor an der Fakultät Sozialwissenschaften der Hochschule Zittau/Görlitz.
Rezension:
"... stellt uns ein Kaleidoskop empirischer Forschung bereit und damit einen Katalog, welcher der Motivation, Inspiration und Rechtfertigung metaphernanalytischer Arbeit dienen wird. ... Schmitt nicht lediglich eine neue 'Methode' vorschlägt, sondern seinem Verfahrensvorschlag die Frage voranstellt, was eine sozialwissenschaftliche Methode ausmacht und was sie leisten soll. Mit einer Vielfalt an praktischen, diskursiven, methodologischen und theoretischen Exkursen stellt Schmitts Buch einen Ausgangspunkt für weitere methodologische Diskussionen der Metaphernanalyse dar ..." (Christian Schmieder, in: Soziologische Revue, Jg. 40, Heft 4, 2017)
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
644

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.21 x 0.148 x 0.038 m; 0.866 kg
GTIN:
09783658134631
DUIN:
JIA2VDM3VE4
CHF 65.95
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.