GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Faul - Der lange Marsch in die kapitalistische Arbeitsgesellschaft

von Hans-Albert Wulf
Zustand: Neu
UVP: CHF 21.90
CHF 18.00
Ersparnis: CHF 3.90 (18%)
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Hans-Albert Wulf Faul - Der lange Marsch in die kapitalistische Arbeitsgesellschaft
Hans-Albert Wulf - Faul - Der lange Marsch in die kapitalistische Arbeitsgesellschaft

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 18.00 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-05-20 und 2021-05-24
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Warum sind wir immer so fleißig?
Weshalb ist die Faulheit bei uns so verpönt?
Wer in unserer emsigen und hektischen Arbeitsgesellschaft nicht arbeitet, gilt schnell als asozialer, charakterloser und verachtungswürdiger Faulpelz. Ein Urteil, das heutzutage auch gerne auf die Langzeitarbeitslosen gemünzt wird. Und dies hat eine lange Tradition. „Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen.“ Dieses geflügelte Wort zieht sich seit den Anfängen des Christentums bis in unsere Gegenwart wie ein roter Faden durch die gesamte abendländische Geschichte.
In meinem Buch nehme ich Sie mit auf einen Streifzug durch fast 2000 Jahre Faulheitsgeschichte und berichte davon
1. wie die Faulheit in den verschiedenen Epochen als Sünde oder gar Verbrechen verfolgt wurde,
2. wie der Kampf gegen Faulheit und Müßiggang als Wegbereiter für unsere heutige Arbeitsgesellschaft diente,
3. und wie damit schließlich die Weichen gestellt wurden für die Entstehung eines neuen Menschentyps, den heutigen disziplinierten und angepassten Arbeitnehmer.

Mitwirkende

Autor:
Hans-Albert Wulf

Weitere Informationen

Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
BoD – Books on Demand
Biografie:
Hans-Albert Wulf:

Studium der Soziologie, Politikwissenschaft, Philosophie. Wissenschaftliche Tätigkeit am „Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen“ (SOFI) Mitarbeit an mehreren Projekten der empirischen Sozialforschung.(1969-1972)
Fachbereichsleiter an der Volkshochschule Bielefeld.(1972-1980) Schwerpunkte politische Bildung und gewerkschaftliche Bildungsarbeit.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der TU Berlin. (1980-2005) Schwerpunkte: Industriesoziologie und Techniksoziologie. Dissertation zum Thema „Maschinenstürmer sind wir keine. Technischer Fortschritt und sozialdemokratische Arbeiterbewegung“ (Campus 1988). Umfangreiche wissenschaftliche Arbeit und Lehrtätigkeit vor allem in den Bereichen Techniksoziologie und Technikphilosophie.
Parallel hierzu, seit den neunziger Jahren theoretische und praktische Arbeit mit den neuen interaktiven Medien. Mehrere Entwicklungsprojekte.
Seit 2010 Forschungen zum Themenkomplex „Arbeitsethos, Kirche und Kapitalismus“.
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
256

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.212 x 0.136 x 0.02 m; 0.34 kg
GTIN:
09783739202259
DUIN:
KGA99PKOP66
CHF 18.00
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.