GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

Beschreibung

Die Studie behandelt unter philosophischem, sprachtheoretischem und theologischem Aspekt antike Vorstellungen von der Gottessprache. Sie zeigt im ersten Hauptteil, daß der bei Homer vorliegenden und die griechisch-römische Antike prägenden anthropomorphen Gottesvorstellung ein von der Menschensprache typologisch nicht unterschiedenes Götteridiom entspricht, daß griechische Philosophen aber, ihrer sublimierten Gottesvorstellung entsprechend, Gott auch eine unphonetische Geistsprache zudenken. Der zweite Hauptteil thematisiert die weltschaffende Rede des biblischen Gottes und deren hellenistische Prägung durch die philosophische Theologie der frühchristlichen Denker. Der Schlußteil zeigt die Gottes-Rede als Gegenstand dogmatischer Auseinandersetzungen in der Alten Kirche.

Mitwirkende

Autor Dieter Lau

Produktdetails

DUIN VQ0RU71KDQ2

GTIN 9783631504963

Erscheinungsdatum 20.05.2003

Sprache Deutsch

Seitenanzahl 332

Produkttyp Taschenbuch

Größe 210 x 148 x 148  mm

Produktgewicht 430 g

Wie sprach Gott: "Es werde Licht!"?

Antike Vorstellungen von der Gottessprache

Dieter Lau

CHF 90.25

Verkäufer: Dodax

Lieferdatum: Dienstag, 17. Dezember

Zustand: Neu

inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
1
Zum Warenkorb hinzufügen Zum Warenkorb hinzufügen
CHF 90.25
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG