Reform der Vereinten Nationen - Terrorismusbekämpfung

von Mattheis, Clemens
Zustand: Neu
CHF 18.25
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Mattheis, Clemens Reform der Vereinten Nationen - Terrorismusbekämpfung
Mattheis, Clemens - Reform der Vereinten Nationen - Terrorismusbekämpfung

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 18.25 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-06-23 und 2021-06-25
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung


Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 15, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Völkerrecht), Veranstaltung: Reform der Vereinten Nationen - Nötig und möglich?, 80 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Bezug auf den internationalen Terrorismus ist der 11. September 2001 ein bedeutsamer Einschnitt. Die Anschläge verdeutlichen den grundlegenden Unterschied zwischen dem ,new terrorism' (Al-Qaida) und dem ,old terrorism' (PLO, ETA, IRA).
Charakteristisch für diese "neue Art" ist der vordergründig religiös motivierte Hass, der wenig, respektive keinen politischen Handlungsraum eröffnet. Gab es auch schon in den 90er Jahren Anschläge der Terrororganisation Al-Qaida, so erschreckte doch die Art und Weise, sowie das Ausmaß der Anschläge in den USA. Sie untermauerten die Internationalisierung, bzw. Globalisierung terroristischer Aktivitäten. In Zeiten der Globalisierung existieren schier unbegrenzte Möglichkeiten für die eng vernetzten, aber selbständig operierenden Terrorzellen, um terroristische Akte zu planen, vorzubereiten und durchzuführen.
Die neue Dimension des Terrors führte zumindest kurzfristig zu einstimmig verabschiedeten Resolutionen, globaler Anteilnahme sowie scharfer Verurteilung der Terrorangriffe. Auch wenn eine "Renaissance der UNO" übertrieben erscheinen mag, übernahmen die Vereinten Nationen die Führungsrolle und standen im Mittelpunkt der Terrorismusbekämpfung.

Die Aktivitäten umfassten alle sechs Hauptorgane der Organisation. Von der Generalversammlung über den Sicherheitsrat, bis zum Wirtschafts- und Sozialrat wurden Stellungnahmen abgegeben, Konventionen erarbeitet oder Arbeitsgruppen eingesetzt. Bedeutsam in Bezug auf die Terrorismusbekämpfung sind zudem drei Unterorgane, das "Counter-Terrorism Committee", das "Ad Hoc Committee" sowie die "(Sub-)Commission on Human Rights".

Im Vorfeld des Reformgipfels Mitte September 2005 stand die Terrorismusbekämpfung im Zentrum der Reformbemühungen: "the battle against terrorism is integral to the entire mandate of the United Nations". Im Folgenden werden, ausgehend von einer Analyse der momentan vorhandenen Terrorismusbekämpfungsmöglichkeiten, reformbedürftige Punkte erarbeitet und deren Reformfähigkeit beurteilt. Im Anschluss wird der Versuch unternommen, ein realistisches Reformziel, unter Berücksichtigung der bereits beschlossenen Veränderungen, zu formulieren

Mitwirkende

Autor:
Mattheis, Clemens

Weitere Informationen

Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
68
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
GRIN Verlag

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.21 x 0.148 x 0.004 m; 0.101 kg
GTIN:
09783638710381
DUIN:
13OOS9PMP96
CHF 18.25
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.