GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Risk-Management für versicherte Kraftfahrzeugflotten

Staatsexamensarbeit
von Wolfgang von Bargen - Verkauft von Dodax
Zustand: Neu
CHF 20.55
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Wolfgang von Bargen Risk-Management für versicherte Kraftfahrzeugflotten
Wolfgang von Bargen - Risk-Management für versicherte Kraftfahrzeugflotten

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 20.55 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2020-12-14 und 2020-12-16
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Deutsche Versicherungsakademie GmbH (Institut für Berufsfortbildung der Versicherungswirtschaft Hamburg e.V.), Veranstaltung: Studium zum Versicherungsbetriebswirt (DVA), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anzahl der in Deutschland zugelassen Kraftfahrzeuge steigt stetig. Ähnliches gilt für die Beförderungsleistung im Straßengüterverkehr, die von 1995 bis 2008 um 44 % angestiegen ist. Mehr Verkehrsteilnehmer bedeuten auch mehr potenzielle Gefahrenquellen, denn noch immer sind die meisten Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden auf menschliches Verhalten zurückzuführen. Demzufolge erhöht sich auch das Risiko für den Kraftfahrzeugflotteninhaber. Der Abschluss eines Kraftfahrzeugversicherungsvertrages deckt nicht alle Risiken; ein Teil des Risikos bleibt je nach Versicherungsumfang beim Unternehmer.

Untersuchungen der Gesellschaft für die Schadenverhütung im Verkehrsgewerbe (GSV) aus dem Jahre 1995 haben ergeben, dass trotz Versicherungsschutz z.B. bei einem Schaden mit einem motorisierten Nutzfahrzeug durchschnittlich Kosten pro Schaden von ca. EUR 2.200 bis EUR 2.900 vom Unternehmer zu tragen sind.

Diese Arbeit zeigt, welche Risiken trotz Versicherungsvertrag beim Unternehmer verbleiben, welche Maßnahmen er durch gezieltes Risk-Management zur Reduzierung seines Risikos - und damit auch seiner Kosten - einleiten kann und welche externe Unterstützung er hierbei erhält.

In Kapitel 2 wird zunächst die Problematik eines einheitlichen Risikobegriffes erörtert und die für diese Arbeit zugrundeliegende Definition dargestellt. Ferner wird aufgezeigt, dass der Abschluss einer Versicherung nicht gleichbedeutend mit einem Betriebsalltag ohne Risiko ist, sondern dass aus einem Verkehrsunfall oder einem anderen Schadenereignis sowohl direkte als auch indirekte Folgekosten für den Versicherungsnehmer entstehen können; auf das zu den Schadenereignisfolgekosten gehörende Reputationsrisiko und andere schwer in Geld zu beziffernde Folgen wird in einem Unterkapitel besonders eingegangen. Die Risikoanalyse, die die Basis für jegliche Handlungsalternativen im Risk-Management bildet, wird zusammen mit verschiedenen Identifikations- und Bewertungsinstrumenten vorgestellt. Anschließend gibt der Autor einen Überblick über die im Risk-Management für den versicherten Fuhrpark einsetzbaren risikopolitischen Instrumente.

Mitwirkende

Autor Wolfgang von Bargen

Produktdetails

DUIN 1BDT1QJA8UH

GTIN 9783656050285

Seitenanzahl 52

Produkttyp Taschenbuch

Größe 210 x 148 x 3  mm

Produktgewicht 91 g

CHF 20.55
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.