Das Gleichseitige Dreieck als Norm gotischer Bauproportionen

von Dehio, G.
Zustand: Neu
CHF 27.80
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Dehio, G. Das Gleichseitige Dreieck als Norm gotischer Bauproportionen
Dehio, G. - Das Gleichseitige Dreieck als Norm gotischer Bauproportionen

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 27.80 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-06-25 und 2021-06-29
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Georg Dehio (1850-1932) war Kunsthistoriker und gilt als prägend für die Wahrnehmung der Kunst und als höchst einflussreich auf die Konzeptionen der modernen Denkmalpflege. Dehio wandte sich um 1900, ähnlich wie Alois Riegl, gegen den im 19. Jahrhundert üblichen purifizierenden Weiterbau alter Baudenkmäler (etwa gotischer Dome). Er geißelte die damit notwendig verbundenen Zerstörungen als restauratorischen Vandalismus, sah sich dem Wahlspruch "Konservieren, nicht Restaurieren!" verpflichtet und stellte die Forderung auf, Alt und Neu sollten im Falle von Zubauten erkennbar unterschieden sein. Dehio wirkte damit maßgeblich auf die derzeit dominierenden Konzeptionen des Denkmalschutzes ein, wie sie etwa in der Charta von Venedig kodifiziert wurden. (Wiki) Seine vorliegenden Untersuchungen über das Gleichseitige Dreieck als Norm gotischer Bauproportionen sind mit 24 S/W-Abbildungen illustriert.

Nachdruck der Originalauflage von 1894.

Mitwirkende

Autor:
Dehio, G.

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
Illustriert mit 24 S/W-Abbildungen
Seitenanzahl:
80
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Fachbuchverlag-Dresden

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.21 x 0.148 x 0.005 m; 0.159 kg
GTIN:
09783956929175
DUIN:
1D57ESNB2JK
CHF 27.80
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.