Die ägyptische Gesellschaft mit den Augen vom N. Machfus - Der Wandel der gesellschaftlichen Wertvorstellungen im Kontext politischer und sozialer Ereignisse in der Zeit von 1952-1970

von VDM Verlag Dr. Müller
Zustand: Neu
CHF 80.55
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
VDM Verlag Dr. Müller Die ägyptische Gesellschaft mit den Augen vom N. Machfus - Der Wandel der gesellschaftlichen Wertvorstellungen im Kontext politischer und sozialer Ereignisse in der Zeit von 1952-1970
VDM Verlag Dr. Müller - Die ägyptische Gesellschaft mit den Augen vom N. Machfus - Der Wandel der gesellschaftlichen Wertvorstellungen im Kontext politischer und sozialer Ereignisse in der Zeit von 1952-1970

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 80.55 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Donnerstag, 27. Januar 2022 und Montag, 31. Januar 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Ägypten gilt als eines der Hauptzentren der arabischen Kultur. Vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis 1970 bildeten sich Rahmenfaktoren und Grundbedingungen, die bis auf die jüngste ägyptische Geschichte ihre Auswirkungen haben. Dieses Buch beinhaltet die wichtigen Romane des Nobelpreisträgers für Literatur von 1988 Nagib Machfus (1911-2006) der die ägyptische Gesellschaft ohne Zensur in ihrer tiefen sozialen, psychologischen und politischen Krise darstellt. Dies ist insofern ungewöhnlich, als bis dahin das Schicksal der Benachteiligten in Ägypten unter dem Deckmantel der Moral, Religion und der Heuchelei verschwiegen worden war. Die Frau und die Gesellschaft sind zwei Begleitmotive der literarischen Werke Nagib Machfus. Er betrachtete die Frauen als die Hälfte der ägyptischen Gesellschaft. Gewissermaßen stellen die Frauenfiguren in seinen Romanen eine wahre historische Enzyklopädie der Weiblichkeit dar. Der Autor analysiert die Romanfiguren vom Nagib Machfus, die Machfus, eigene Vorstellungen über die ägyptische Gesellschaft verkündet. Der Autor verdeutlicht die seelischen Vorgänge der Protagonisten, damit die Leserin bzw. der Leser sie besser verstehen kann.

Weitere Informationen

Biografie:
Mag. Dr. phil. Usama MAHER, geboren 1956 in Kairo. Lebt seit 1982 in Wien, geschieden und Vater einer Tochter. Seit August 1991 beschäftigt an der Universitätsbibliothek Wien. Er studierte im Sommersemester 2003 Arabistik an das Orientalistik Institut der Universität Wien. Abschluss des Studiums mit dem Grad eines Magisters der Philosophie im Dezember 2004. Promotion an der Universität Wien im Februar 2006.
Seitenanzahl:
328
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
VDM Verlag Dr. Müller

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.22 x 0.15 x 0.02 m; 0.499 kg
GTIN:
09783836489713
DUIN:
HUKFPL4CF2V
CHF 80.55
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.