GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Disputed Memory - Emotions and Memory Politics in Central, Eastern and South-Eastern Europe

von De Gruyter
Zustand: Neu
CHF 30.80
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
De Gruyter Disputed Memory - Emotions and Memory Politics in Central, Eastern and South-Eastern Europe
De Gruyter - Disputed Memory - Emotions and Memory Politics in Central, Eastern and South-Eastern Europe

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

CHF 30.80 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-05-19 und 2021-05-21
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

The world wars, genocides and extremist ideologies of the 20th century are remembered very differently across Central, Eastern and Southeastern Europe, resulting sometimes in fierce memory disputes. This book investigates the complexity and contention of the layers of memory of the troubled 20th century in the region. Written by an international group of scholars from a diversity of disciplines, the chapters approach memory disputes in methodologically innovative ways, studying representations and negotiations of disputed pasts in different media, including monuments, museum exhibitions, individual and political discourse and electronic social media. Analyzing memory disputes in various local, national and transnational contexts, the chapters demonstrate the political power and social impact of painful and disputed memories. The book brings new insights into current memory disputes in Central, Eastern and Southeastern Europe. It contributes to the understanding of processes of memory transmission and negotiation across borders and cultures in Europe, emphasizing the interconnectedness of memory with emotions, mediation and politics.

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
9 b/w ill., 10 b/w tbl.
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
De Gruyter
Biografie:
Tea Sindbaek Andersen, University of Copenhagen, Denmark; Barbara Törnquist-Plewa, Lund University, Sweden.
Rezension:
"[...] the volume successfully displays transnational memory movements in Eastern and South-Eastern Europe [...]"
Sahra Rausch in: KULT_online 54 (2018)
Sprache:
Englisch
Seitenanzahl:
389
Zusammenfassung:
Im Kontext der kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung widmet sich diese interdisziplinär ausgerichtete Reihe dem Verhältnis von Medien und kultureller Erinnerung. Die hier vorgestellten Studien behandeln die ganze Bandbreite der durch Medien konstruierten, tradierten und verbreiteten Erinnerung. Schrift und Bild, das Kino und die ‘neuen’ digitalen Medien, Intermedialität, Transmedialität und Remediation sowie die sozialen, zunehmend transnationalen und transkulturellen, Kontexte der mediatisierten Erinnerung gehören zu den Forschungsinteressen der Reihe. Ziel ist es, eine internationale Plattform für die interdisziplinäre Medien- und Gedächtnisforschung zu schaffen. Eingereichte Manuskripte werden im peer review Verfahren durch externe Experten begutachtet.

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.228 x 0.152 x 0.024 m; 0.58 kg
GTIN:
09783110611014
DUIN:
U7U7JQVGI9J
Herstellerartikelnummer:
33054705
CHF 30.80
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.