Dodax

Suchen in 2117921 Artikel

CHF 106.70 Alle Preisangaben inkl. MwSt. KOSTENLOSER Versand
In den Warenkorb Sofort Kaufen Für später merken

Beschreibung

Das Kapitalmarktrecht ist in den letzten Jahren tief in das Gesellschaftsrecht eingedrungen und hat teilweise das Aktienrecht überlagert. Dies trifft bei börsenotierten Gesellschaften besonders für den Bereich der Insider-Compliance-Vorschriften zu, die Emittenten Organisations-, Kontroll- und Überwachungspflichten auferlegen. Compliance ist eine zentrale Verantwortung der Geschäftsleitung und soll präventiv regelkonformes Verhalten des Unternehmens, seiner Organe und Mitarbeiter sicherstellen. Dazu bedarf es der Schaffung und Förderung einer Compliance-Kultur im Unternehmen und der Einführung eines angemessenen Compliance-Programms, das dem unternehmensspezifischen Risikoprofil angepasst ist. Dieses Werk widmet sich den theoretischen Grundlagen von Compliance und Insiderrecht und untersucht rechtsvergleichend die Insider-Compliance-Vorschriften für Emittenten in Österreich, Deutschland und den USA. Der Autor analysiert sowohl die US-amerikanischen Wurzeln von Insiderrecht und Compliance als auch deren Rezeption in Europa als legal transplants. Dabei werden die Regelungsansätze der jeweiligen Gesetzgeber und die Anreize für Emittenten, Compliance-Maßnahmen zu ergreifen, dargestellt. Erstmals werden auch Methoden zur subnormativen Verhaltenssteuerung von Emittenten, die von Gesetzgebern sowie von Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden angewendet werden, umfassend behandelt. Es wurden die ECV Novelle 2012 und der gegenwärtige Stand der Reform des europäischen Marktmissbrauchsregimes berücksichtigt. Das Buch erscheint in der Reihe "Innsbrucker Schriften zum Unternehmensrecht", in der ausgewählte Arbeiten zum Unternehmensrecht publiziert werden.

Mitwirkende